Slider

Zweiter Aufstieg in Folge: Turnerinnen des TuS Iserlohn starten nächste Saison in der Gauliga 1

(von Anja Grundler, 25.11.2016)

Am 19.11.16 wurde es in der Mendener Kreissporthalle spannend. Die Leistungsturnerinnen des Tus Iserlohn kämpften um den Aufstieg von der Gauliga 2 in die Gauliga 1. Lilly Humme, Sarah Klinge und Karen Ziemann, die diese Saison schon auf Gauebene gestartet sind, wurden durch die Newcomer Alessia Lestingi und Soraya Taboui unterstützt. Ziel war es mindestens den zweiten Platz im sehr starken Teilnehmerfeld zu machen um den Aufstieg zu schaffen. Dies gelang mit Bravour. Die Mädchen landeten mit nur 0,45 Punkten Rückstand auf dem zweiten Platz und starten somit nächstes Jahr in der Gauliga 1.

 v.l.n.r: Soraya Taboui, Karen Ziemann, Sarah Klinge, Lilly Humme, Alessia Lestingi

Der Wettkampf startete gleich am aufregensten Gerät, dem Schwebebalken. Hier überzeugten vor allem Lilly, Soraya, Karen und Alessia. Alle zeigten ein Rad auf dem Balken ohne Wackler. Soraya tunrte dieses sogar in Verbindung mit einem Bogengang rückwärts auf dem nur 10 cm breiten Balken in 1,20 m Höhe. Lilly erreichte durch hohen Schwierigkeitswert die höchste, Soraya durch ihre nahezu perfekte Ausführung die zweithöchste Wertung.

Am Boden wurden weiter wichtige Punkte gesammelt. Flickflack-Salto Verbindungen, Salti vorwärts, Spagatsprünge und eine ansprechende Choreo überzeugten auch hier das Kampfgericht. Lilly erhielt für ihre Übung die drittbeste Wertung.

Nun folgte das Paradegerät der Iserlohnerinnen. Seit zwei Jahren erturnen sich die Mädchen am Barren immer die höchste Gesamtwertung. So auch bei diesem Wettkampf. Lilly, Sarah und Karen erhielten fast keine Abzüge. Soraya zeigte einen Salto Abgang, der in dieser Liga noch sehr selten zu sehen ist. Zudem bekam Lilly wieder die höchste, Sarah die zweithöchste Wertung am Barren.

Am letzten Gerät, dem Sprungtisch, starteten nur drei Mädchen. Darum hieß es für Lilly, Karen und Alessia saubere Handstützüberschläge zu zeigen, da es keine Streichwertung gab. Dies gelang allen ohne Probleme.

Somit landeten die Iserlohnerinnen auf dem zweiten Platz. Lilly wurde zudem erste in der Einzelwertung. Nächstes Jahr wird die Mannschaft dann noch durch Joelle Stening verstärkt, die aufgrund eines Schüleraustauschs leider nicht an diesem Wettkampf teilnehmen konnte. Die Trainerinnen Svenja Turczynski und Anja Grundler sind stolz auf ihre Mädchen und ihren Ehrgeiz. „Erst letztes Jahr sind wir aus der Bezirksliga in die Gauliga 2 aufgestiegen. Dieser erneute Aufstieg ist das Ergebnis eines intensiven Trainings und viel Fleiß“, äußerten sich die Trainerinnen.

Free Joomla! templates by AgeThemes